Häufig gestellte Fragen

Frequently Asked Questions and Answers

Zum Finden eines Begriffs die Suchfunktion des Browsers (strg+f, Mac cmd+f)) nutzen.

  

 

 

  

 

 

 

 

 

 


  • Ich erhalte eine Leeransicht des Wahlhelfers!  

Ein Problem vor, aber meist während des Wählerlistenimports:

 

Die Leeransicht wird behoben, indem man die Wahlverfahren bei Punkt einfach einmal hin- und herwechselt. In einzelnen Fällen wurde der Wahlhelfer nicht vollständig entpackt ist (wenn er über das brwahl-portal heruntergeladen wurde) oder der Stick  funktioniert nicht richtig. Eigentlich können höchstens bei Punkt 2 Fehler auftreten:

 

Bei Punkt 2 „Wahldatum und BR-Größe“ müssten auch beim Testen Eingaben gemacht und das Häkchen gesetzt. Denn dort werden wir die unterschiedlichen Wahlverfahren abgesichert… Bitte geben Sie daher dort einmal die Zahlen mit ein… das kann jederzeit wieder geändert werden, aber für den weiteren Prozess gerade zu Beginn sind dort Eintragungen erst einmal notwendig. Es wurde zwar die „Sprungvariante“, also ohne Schritt für Schritt vorzugehen, ausgebaut. Zur Absicherung, dass die Berechnungen aber richtig laufen können, sind ein paar „Häkchen“ bzw. ausgefüllte Stellen mehr dennoch notwendig.

 

Wenn das Problem erst später aufgetreten sein sollte, kann es beim Wählerlistenimport ein kleiner Fehler gewesen sein, der das Funktionieren verhindert: In der Auswahlansicht muss zwingend die Spalte „Geschlecht“ zugeordnet werden. Denn hieraus zieht sich das Programm die Unterscheidung Mann/Frau für die korrekte Berechnung und Verteilung der Minderheitensitze. Auch das sollte zunächst geprüft werden, ob das beim Wählerlistenimport geschehen ist. Sonst wirft das Programm eine Fehlermeldung aus bzw. in manchen (leider nicht genau nachvollziehbaren Fällen) eben Ihre „Leeransicht“ .

 

Wichtig: Die Daten sind hierbei selten verloren! Durch ein Wechseln bei den Wahlverfahren zu Beginn erscheinen die bis dahin eingetragen Inhalte schnell wieder. 

  • Beim Anklicken eines Word-Dokumentes oder einer Powerpoint-Datei im start.pdf bekomme ich eine Fehlermeldung oder nichts passiert.

    Die Einschränkungen für Verlinkungen aus einem PDF oder einer html-Datei sind von System zu System unterschiedlich. Häufig werden diese Verlinkungen gesperrt, um Nutzer vor Viren oder anderen gefährlichen Inhalten zu schützen. In diesem Fall sollte einfach die Ordner-Struktur des USB-Sticks durchgeklickt werden. Es kann auch sein, dass die IT oder der Administrator nicht zulässt, dass Word-Dokumente direkt über die Verlinkung des Start.pdf geöffnet werden (Sicherheitsbeschränkung). In diesem Fall kann die IT oder der Administrator die Dateien freischalten oder man wechselt ebenfalls in das entsprechende Verzeichnis auf dem USB-Stick und öffnet das Dokument von dort aus.

  • Beim Anklicken eines Word-Dokumentes oder einer Powerpoint-Datei im start.pdf öffnet sich nicht das entsprechende Programm, sondern mir wird angeboten, dass das Dokument auf meinem Rechner (z. B. auf dem Desktop oder im Download-Ordner) gespeichert wird.

    Dies liegt daran, dass der Rechner so eingestellt ist, dass er nicht weiß, dass er das .doc-Dokument (oder die .ppt-, .pps-, .pptx- oder .ppsx-Datei) mit z.B. Word (oder Powerpoint) öffnen soll.
    Das ist eine Voreinstellung des Betriebssystems.

    Lösung: Im Explorer auf Extras --> Ordneroptionen --> Dateitypen klicken. Dort kann man den verschiedenen Dateitypen bestimmte Programme und sogar Symbole zuordnen. Wenn man dem Dateityp .doc nun z. B. das Programm Word zugeordnet hat, öffnet sich jetzt auch das gewählte Programm.


  • Excel-Import des Wählerverzeichnisses: Wie verbinde ich zwei Zellen (z. B. "Straße" und "Hausnummer") miteinander?

    Straße und Hausnummer aus getrennten Zellen werden durch Einfügen einer neuen Spalte (die dann z.B. "Straße und Hausnummer" genannt wird) und dem Fomelbefehl "=VERKETTEN()" miteinander verbunden. Dazwischen muss ein Leerzeichen " " (mit Anführungszeichen) eingefügt werden. Die Semikolons nicht vergessen!

    Formel für neue Spalte:
    =VERKETTEN([Zelle Straße];"[Leerzeichen]";[Zelle Hausnummer])

    Die Formel muss dann bis zum Ende der Tabelle heruntergezogen werden.

  • Excel-Import des Wählerverzeichnisses: Es werden nur männliche Wähler importiert. Wählerinnen werden nicht importiert.

    In der Spalte "Geschlecht" muss immer "Mann" (oder "M" oder "m") oder "Frau" (oder "F" oder "f") für das entsprechende Geschlecht des Wählers, der Wählerin stehen. International werden die Begriffe "male" oder "female" verwendet. Bei einem "w" wie "weiblich" wird diese Zeile nicht importiert.


  • "Digitaler Wahlhelfer": Das Programm startet nicht.
    Das kann mehere Ursachen haben:
  1. Die Firmen-IT/der Administrator  lässt das Starten von fremden Programmen nicht zu. Bitte mit der IT in Verbindung setzen und das Programm freischalten lassen.
  2. Das Betriebssystem ist lange nicht mehr aktualisiert worden. Das Programm benötigt die aktuelle Version von .net-Framework, welches man sich unter dem folgenden Link von der Seite von Microsoft herunterladen kann: >>.net-Framework DOWNLOAD

  • Apple/MacOSX: Läuft der USB-Stick auch auf einem Mac?
    Das start.pdf funktioniert auch auf einem Rechner mit MacOs X soweit dort der Acrobat Reader installiert ist. Der "Digitale Wahlhelfer" allerdings benötigt das Betriebssystem Microsoft Windows. Sollte auf dem Mac zusätzlich MS Windows installiert sein (z. B. über Parallels o. ä. Programm) so läuft der Wahlhelfer auch auf dem Mac.

  • Gibt es eine Möglichkeit/einen Trick mit dem ich die Sofware auf "Null" zurücksetzen kann, um alle vorher eingegebenen Daten zu löschen?
    Ja. Im Ordner des "Digitalen Wahlhelfers" ("Digitaler_Wahlhelfer") gibt es den Ordner "DAT". Dort werden die eingegebenen Inhalte "gespeichert". Wenn man diesen direkt zu Beginn kopiert, hat man einen "leeren" Wahlhelfer und kann diesen später wieder ersetzen. Außerdem befindet sich im Programm selbst unter "Einstellungen" einen Möglichkeit, Inhalte wieder zu löschen.

  • Kann man einen gesamten Vorgang abspeichern oder kann ich das nur über die entsprechenden Formulare? Kann man quasi bei sich verschiedene Betriebeordner anlegen?
    Es gibt eine ganz einfache Lösung: Je einen eigenen Wahlhelfer "anlegen". Dazu einfach den Ordner "Digitaler Wahlhelfer" kopieren und umbenennen: also "Digitaler Wahlhelfer_BetriebA", "DigitalerWahlhelfer_BetriebB". Den Wahlhelfer kann man immer wieder kopieren, entweder frisch vom USB-Stick (direkt zu Beginn, wenn er noch "leer" ist) oder mit einigen Grundeingaben, die dann um jeweilige Inhalte der unterschiedlichen Betriebe ergänzt werden können.

  • Wenn man im Wahlhelfer unten auf Fristen und dann weiter oben auf Fristenkalender geht kommt eine Fehlermeldung. Beim Klick auf Continue dauert es nicht lange bis der Fehler wieder kommt. Es hilft nur Quit. Das jedoch beendet das Programm.
    Die Meldung taucht dann auf, wenn noch kein Wahldatum festgelegt ist und dementsprechend noch keine Fristen existieren. Das Programm versucht dann, nicht vorhandene Fristen anzuzeigen (Programm-Startdatum ist 01.01.0001). Wenn von diesem internen Startdatum dann zurückgerechnet werden soll, wird die Grenze des Datumsystems gesprengt.
    Lösung: pro forma Wahldatum festlegen (dies kann später auch noch in das richtige Datum geändert werden).

 


  • Ich kann keine Beschäftigten ins Programm importieren. Beim Wählerlistenimport kommt immer eine Fehlermeldung – " ... Es wurden xx Zeilen wegen Fehlern übersprungen".

    Diese Meldung kommt, solange im Vorschau-Modus die Spalte "Geschlecht" nicht zugeordnet wurde. Der Wahlhelfer braucht zwingend die Auswahl „Geschlecht“. Damit bei den Berechnungen später zwischen Mann und Frau unterschieden werden kann – für die Berücksichtigung des Minderheitengeschlechts.